Human Factors & Usability Engineering

© metamorworks - stock.adobe.com

Die Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMS, HMI) bestimmt die Produkterfahrung des Kunden. Ihre Gestaltung erlaubt nicht nur die Differenzierung des Produktauftritts gegenüber dem Wettbewerb, sondern beeinflusst sowohl Sicherheit als auch Komfort. Neue Ausstattungsmerkmale z. B. in Kommunikation und Entertainment sowie Innovationen im Elektroniksektor und neue interaktive Fahrerassistenz- und Fahrerinformationsfunktionen bringen neue Freiheiten aber auch Anforderungen für die Gestaltung der MMS.

Leistungsbeschreibung

  • Virtual und Rapid Prototyping von Funktionsmustern und Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • Usability Testing im Fahrkontext
  • Lösungen und Werkzeuge für das Usability und Software Engineering
  • Werkzeuge zur analytische Bewertung der Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • Beurteilung der kognitiven Belastung durch Messung und Simulation
  • Fahrsimulation und Untersuchungen zum Fahrerverhalten
  • Fahrbare Digital Mock-ups und virtuelle Erprobung
  • Lösungen für Fahrerzustandserkennung und Vigilanzmanagement
  • Gerätesteuerung mittels Spracherkennungslösungen
  • Alternative und innovative Bedienkonzepte
  • Adaptive Bedienkonzepte

 

Projektbeispiele

SiBed [Fraunhofer IDMT]
Simulation der Bedienung von Benutzerschnittstellen auf Basis eines kognitiven Modells

HMI-Entwicklung und Probandenstudie im Fahrsimulator und auf der Straße [Fraunhofer IAO]
Forschung und Entwicklung zur Fahrerzustandserkennung im Kraftfahrzeug

EMOBIO - Emotion Assessment using Biometrics and Behavioral Analysis [Fraunhofer IAO]
Spezifikation und Entwicklung einer auf physiologischen und Verhaltensdaten gestützten Sensorplattform zur Emotionserkennung im automobilen Anwendungsfall, die emotionale Reaktionen in Echtzeit erfassen und auswerten kann

Usability-Studie von HMI-Prototypen für automatisiertes Fahren [Fraunhofer IAO]
Evaluation von Cockpit HMI-Prototypen für Teil- und Hochautomatisiertes Fahren