Austauscherzeugnissfertigung & Recycling

© Thaut Images - stock.adobe.com
© Maurizio Distefano - stock.adobe.com

Die Automobilindustrie hat bereits sehr früh auch die ökonomischen Vorteile der Kreislaufwirtschaft erkannt. Besonders in Zeiten knapper Ressourcen und steigender Energiepreise werden die Wiederverwendung und das Recycling immer mehr zur ökonomischen Notwendigkeit. Es gilt die eingesetzten Rohstoffe weitgehend abfall- und emissionsfrei so lange wie möglich im Wirtschaftskreislauf zu halten Die Aufarbeitung der Produkte in einer Austauscherzeugnisfertigung ermöglicht den Wiedereinsatz mit neuteilidentischen Qualitätsmerkmalen. Das Recycling am Ende des Lebenszyklus führt Materialien und Stoffe als Sekundärrohstoffe wieder in den Kreislauf zurück.

 

Leistungsbeschreibung

  • Circular Economy Konzepte
  • Entwicklung von Demontageabläufen und Recyclingstrategien
  • Sichere Entmarktung von End-of-Life Fahrzeugen
  • Konzepte zur Rückführung der ausgebauten Teile
  • Aufarbeitung (ggf. Upgrade/ Upcycling)
  • Bewertung/ Bilanzierung verschiedener Techniken
  • Logistische Vernetzung der Akteure
  • Informationsmanagement