Intelligente Ohren für die automatisierte und berührungslose Fertigungskontrolle

© Fraunhofer IDMT/Hannes Kalter
© iStock.com/yoh4nn
© Fraunhofer IDMT

Für die Qualitätssicherung in der Automobilproduktion, bei der Erprobungsfahrt, für den Prüfstand und den laufenden Betrieb von Fahrzeugen entwickelt das Fraunhofer IDMT in Oldenburg akustische Sensorik und Algorithmen. Mithilfe der intelligenten Zustandsüberwachung von Anlagen und Prozessen über Körper- und Luftschall können Fehler und Abweichungen frühzeitig, berührungslos und ohne Sichtkontakt erkannt werden. Darüber hinaus können die akustischen Monitoringsysteme Schäden erkennen, bevor sie entstehen. So werden Ausfallzeiten vermieden und Wartungen planbarer (Predictive Maintenance). Verfahren zur Signalvorverarbeitung reduzieren in den Entwicklungen des Fraunhofer IDMT anwendungsspezifische Störgrößen. Für eine zuverlässigen Echtzeitüberwachung auf allen Ebenen moderner Systemarchitekturen entwickeln wir neuartige KI-Methoden und machen zu übertragende Datenpakete bedeutend kleiner. Unsere Leistungen reichen hierbei vom In-Line- über das End-of-Line-Monitoring bis hin zur Überwachung im Fahrbetrieb (The Hearing Car).

 

Konkret beschäftigen wir uns unter anderem mit dem zuverlässigen Einrasten von Steckverbindungen: Die Sensoren erkennen Abweichungen am Geräusch, wenn beispielsweise beim Einrasten von Steckverbindungen ein »Klick« ausgelöst wird. In einem anderen Fall detektieren wir Leckagen an pneumatischen Antrieben durch intelligente Audiotechnologie und neuartige KI-Methoden. Aber auch Lösungen im Fahrbetrieb, wie Fahrbahnuntergrunderkennung oder das Erkennen von unterschiedlichen Szenarien gehört zu unserem Leistungsangebot. Aus der Szenenerkennung, beispielsweise dem Erkennen eines nahenden Rettungswagens mit Martinshorn, können wir so intelligente Automatismen ableiten, etwa das Bilden einer Rettungsgasse.

Leistungsbeschreibung

  • Zuverlässige, automatisierte und dokumentierte Prozessüberwachung zur Qualitätssicherung – auch offline
  • Zuverlässiges Erkennen von Abweichungen am Geräusch
  • Leicht nachrüstbar, flexibel und skalierbar
  • Akustisches Monitoring für Steckverbindungen in der industriellen Produktion
  • Integration von weiteren Erkennerleistungen, wie Hilferuferkennung oder Sirenenerkennung beim Hörenden Auto

Projektbeispiele

Akustische Ereignisdetektion (Fraunhofer IDMT in Oldenburg)

Intelligentes akustisches Monitoring für den Einsatz in der Industrie (Fraunhofer IDMT in Oldenburg)

Klickerkennung (Fraunhofer IDMT in Oldenburg)