Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg

Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Schenk

Ansprechpartner Allianz Verkehr: Dr. Dirk Berndt

Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) forscht und entwickelt anwendungsorientiert für die Produktion, Logistik und Automatisierung.

Insgesamt fünf Hauptabteilungen entwickeln und realisieren kundenspezifische, technische und organisatorische Lösungen für Produkte, Produktions- und Logistiksysteme sowie Dienstleistungen.

Die Kompetenzen zur Verkehrsforschung sind in der Hauptabteilung »Logistiksysteme und -netze« angesiedelt.

1. Logistikstrategien und -netze

In der Abteilung Logistikstrategien und –netze wird u.a. das Problemfeld der Gestaltung sowie des Planens und Steuerns logistischer Netzwerke behandelt. Ein Beispiel mit Bezug zu verkehrslogistischen Herausforderungen ist das Projekt »City-Logistik«, welches in Magdeburg entwickelt und pilotiert wurde.

2. Logistiksystemplanung und -betrieb

Die Abteilung Logistiksystemplanung und –betrieb befasst sich u.a. mit den Themen Prozess- und Systemoptimierung, Technologieeinsatz und Informationsmanagement für die verschiedenen Aufgaben und Phasen der Planung von Logistiksystemen und deren Betrieb. Einen Projektschwerpunkt bildet das Personenstrommanagement. Dabei werden Lösungen für die Diagnose und Steuerung von Personenströmen in komplexen Gebäudestrukturen entwickelt. Ein weiteres Thema ist die Hafenlogistik. Hier werden u.a. verschiedene Aktivitäten zur Optimierung des Einsatzes hafenlogistischer Anlagen und Geräte mittels Ablaufsimulation durchgeführt.

3. Entsorgungslogistik im Rahmen von Umweltengineering

Zum Arbeitsbereich Entsorgungslogistik gehört u.a. die Entwicklung von regionalen Konzepten der Entsorgungswirtschaft sowie regionale Lösungen zur thermischen Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen und Reststoffen unter Berücksichtigung logistischer wie auch technisch/technologischer Aspekte. Es werden ganzheitliche Lösungen, beginnend mit Prognose zu Aufkommen verschiedener Materialien über die Standortplanung bis hin zur Auslegung von Verwertungsanlagen, erarbeitet.