Personenverkehr

Im Bereich des öffentlichen Personenverkehrs, insbesondere auf der Schiene, macht Fraunhofer Rail seinen Kunden ein umfassendes Angebot.

Planung und Betrieb des Personenverkehrs sind unter vielen Aspekten Gegenstand der Projekte der Institute von Fraunhofer Rail mit ihren Partnern aus Politik und Industrie. Ein besonderes Gewicht liegt in der Entwicklung von Lösungen, die auf modernsten IT-Technologien beruhen.

Planung#

Das Angebot von Fraunhofer Rail zur Planung im öffentlichen Personenverkehr betrifft mehrere Ebenen:

  • Auf der politischen Ebene steht die langfristige strategische Planung im Fokus. Fraunhofer Rail entwickelt Angebots- und Nachfrageszenarien auf europäischer Ebene, welche die Bewertung und Prognose der sozialen Kosten der Verkehrsträger sowie Szenarien technologischer, gesellschaftlicher und institutioneller Trends im Verkehrssektor umfassen.
  • Für die Planung in Verkehrsunternehmen wird die Planungskette von der strategischen Netzplanung über die Angebotsplanung bis hin zu operativen Fragen der Fahrzeugumläufe, des Personaleinsatzes und von Beschilderungskonzepten durch die Kompetenzen von Fraunhofer Rail unterstützt.
  • Aus Nutzersicht steht die Planung der Reisekette im Fokus. Sie umfasst, ausgehend vom Fahrtwunsch, die Fahrplaninformation, den Ticketerwerb, die Reisebegleitung, und die Anschlusssicherung. Die Experten von Fraunhofer Rail analysieren Hemmschwellen in Reiseketten, untersuchen Modalitätswechsel im Verlauf der Reisekette und optimieren Anschlüsse in ÖPNV-Fahrplänen.

Wesentliche Bedeutung in der Planung haben auch die Bezüge zu anderen Verkehrsträgern. Das Angebot von Fraunhofer Rail umfasst die Untersuchung von Motivationen und Hemmnissen für den Wechsel von Verkehrsmitteln, Konzepte für die Verknüpfung von motorisiertem Individualverkehr und öffentlichem Verkehr (P+R-Konzepte, Parkplatzinformationssysteme) sowie Lösungen zur intermodalen Fahrplanauskunft.

Betrieb#

In den Verkehrsunternehmen werden auf Basis moderner Technologien Betriebsabläufe optimiert und an der Schnittstelle zu den Kunden innovative Dienstleistungen angeboten. Fraunhofer Rail unterstützt die Verkehrsunternehmen durch F+E Leistungen unter anderem in folgenden Bereichen:

  • In verschiedenen Ballungsräumen wird den ÖPNV-Nutzern bereits jetzt mobiles Ticketing angeboten. Die Experten von Fraunhofer Rail sind an der Entwicklung des dafür benötigten innovativen Ticketservers beteiligt. Grundlage sind Konzepte und Lösungen für elektronische Tarife und das elektronische Fahrgeldmanagement im ÖPNV.
  • Um den Ticketerwerb so einfach wie möglich zu gestalten, untersuchen Wissenschaftler von Fraunhofer Rail Fahrscheinautomaten hinsichtlich der Mensch-Maschine-Schnittstelle. 
  • Aktuelle und individuelle Informationen für die Fahrgäste während der gesamten Reisekette sind für die Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Personenverkehrs essentiell. Ziel der Projekte von Fraunhofer Rail zur Fahrgastinformation ist eine umfassende „Reisebegleitung“, insbesondere in intermodalen Verknüpfungspunkten, zum Beispiel durch „location based services“.
  • Um durchgehende Reiseketten auch bei Störungen zu ermöglichen, kommt der Anschlusssicherung und  optimierung eine hohe Bedeutung zu. Die Experten von Fraunhofer Rail entwickeln Lösungen, welche die Verkehrsunternehmen bei der Entscheidung „Warten oder Abfahren?“ unterstützen.

Informationstechnologien#

Moderner öffentlicher Personenverkehr ist ohne umfassende Nutzung von IT Technologien nicht möglich. Fraunhofer Rail arbeitet an der Entwicklung von IT-Konzepten und –Lösungen für den ÖPNV, mit folgenden Schwerpunkten:

  • An der Schnittstelle zum Fahrgast spielen Applikationen auf stationären Systemen und auch zunehmend auf mobilen Geräten eine wesentliche Rolle. Fraunhofer Rail arbeitet an Navigationslösungen für den öffentlichen Personenverkehr, was insbesondere die Fußgängernavigation einschließt. Der Gestaltung und Evaluation der Mensch-Maschine-Schnittstelle gehört dabei wesentliche Aufmerksamkeit.
  • Die Leistungen von Fraunhofer Rail für Verkehrsunternehmen umfassen Datenintegration, Entwicklung von Schnittstellen zum Datenaustausch sowie Import und Export von Daten zwischen Unternehmen und Diensten.
  • Ein innovativer Ansatz, der von den Wissenschaftlern von Fraunhofer Rail entwickelt wird, ist die Datengewinnung und Lagebild-Aktualisierung durch Etablierung und Nutzung eines „Rückkanals“ von Fahrgästen mit UMTS-Mobilfunkgeräten zu den Verkehrsbetreibern.
  • Die Nutzung von Satellitennavigationstechnik als Basis für neue Dienste im ÖPNV zu erschließen, ist ein weiterer Schwerpunkt der Forschung bei Fraunhofer Rail. Für die Entwicklung von durchgängigen ortsbezogenen Diensten ist die Kopplung der Satellitenortung mit Lokalisierungstechniken innerhalb von Gebäuden und Fahrzeugen essentiell.