Fraunhofer-Waterborne

© Fraunhofer-Allianz Verkehr

Sicherheit, Effizienz, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit – Anforderungen, die sich nicht selten widersprechen und doch miteinander vereinbart werden müssen. Vor allem vor dem Hintergrund der Digitalisierung und dem steigenden Umweltbewusstsein in der Gesellschaft wachsen die Herausforderungen an alle am Seetransport beteiligten Akteure.

Die Gruppe Waterborne der Fraunhofer-Allianz Verkehr ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, Reeder, Werften, Häfen sowie Logistikdienstleister und die maritime Zulieferindustrie bei der Erfüllung dieser Anforderungen zu unterstützen.

Das Spektrum der Forschungsthemen reicht von der Entwicklung von Assistenzsystemen auf Basis von Augmented Reality bis hin zur Hafen- und Terminalplanung, der betriebswirtschaftlichen Analyse maritimer Industrie und Logistik sowie der Modellierung der Umweltpolitik und der Marktanalyse technologischer Entwicklungen der Maritimen Industrie und Schifffahrt.

Weitere Forschungsthemen sind die ganzheitliche Planung und Dimensionierung kompletter Produktionsstätten für schiffbauliche Anlagen, die Standortplanung durch Integration neuester IT-Möglichkeiten bis hin zur integrierten Modellierung des Verkehrsaufkommens, die Bewertung der Systemzuverlässigkeit, die Systemüberwachung und -prüfung, Speziell-Radar, die Entwicklung von Mensch-Maschine Interfaces, die Optimierung von Fertigungsprozessen und Fertigungsverfahren sowie die Entwicklung neuer Konstruktionskonzepte für Spezialschiffe.

"Maritime Innovation Insights"

Vortragsveranstaltung des Fraunhofer CML / 5. Mai 2022

© Fraunhofer IML

 

Die Automatisierung der Schifffahrt ist am 5. Mai 2022 Thema der hybriden Veranstaltung "Maritime Innovation Insights" des Fraunhofer-Centers für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML. 

Im Forschungsfeld Schifffahrt steht die die Optimierung des Flottenbetriebs im Fokus. Lernen Sie unsere Lösungen für die Optimierung des Creweinsatzes an Bord und unsere Konzepte rund um die Instandhaltung kennen.

Das Forschungsfeld „Autonome maritime Technologien“ werden neueste Erkenntnisse zur Automatisierung und Nutzung von AR-Technologien in der Schiffsführung vorgestellt.

Im Forschungsfeld Häfen werden Potenziale der Robotik und der Künstlichen Intelligenz im Hafenbetrieb, beispielsweise für Inspektionen oder für Serviceaufgaben, aufgezeigt.

Im Forschungsfeld Maritime Logistik stehen neue Konzepte, wie für die Wasserstoff-Logistik oder den innerstädtische Warentransport über Wasserwege, im Mittelpunkt.

Alle Informationen zur Veranstaltung sowie zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier.

 

 

Maritime Logistik

 

Schiffsbetrieb

 

Maritime Technologien

 

Schiffbau

 

Maritime Politik und Umwelt